Rotary-Club Neunkirchen für noch mehr tierisch asiatisches Flair im Neunkircher Zoo

Bitte bei Veroeffentlichung als credit - monsieurmaurice.de - angeben. Die Bilder dürfen in direktem positiven Zusammenhang mit dem Neunkircher Zoo honorarfrei veroeffentlicht werden.

Erlöse eines Benefizkonzerts in der Gebläsehalle sollen dem Neunkircher Zoo zu Gute kommen

Neunkirchen, 16. März 2017 / C. Andres Der Rotary-Club Neunkirchen möchte seiner Berufung nachkommen, jenen zur Seite zur stehen, die Hilfe brauchen; im lokalen Umfeld, in der eigenen Gemeinde wie bei größeren humanitären Hilfsprojekten. Nun feiert der Neunkircher Club in diesem Jahr seinen 60. Geburtstag und möchte ein besonderes Hilfe-Projekt in der Heimatstadt angehen: Den Neunkircher Zoo in der Umsetzung seines Vorhabens zum Neubau der so genannten Pater-Davids-Voliere im geplanten asiatischen Drachengarten als neues Erlebnisprojekt zu unterstützen. Im Neunkircher Zoo laufen derzeit die Planungen: Auf einer Freifläche in der Nähe des Haupteingans soll der so asiatischen Drachengarten entstehen. Dieser besondere Erfahrungsgarten setzt sich aus mehreren Bausteinen zusammen, unter anderem neben einem Glashaus mit Aussenteichen für vom Aussterben bedrohte China-Alligatoren, soll auch die neue Pater-Davids-Voliere für unterschiedliche Tierarten wie Pater-Davids-Felsenhörnchen, aber auch Vögel wie die Chinesische Nachtigall und den ebenso vom Aussterben bedrohten Blaukappenhäherling erbaut werden.

„Diese neue Voliere wird ein wesentlicher Bestandteil des Drachengartens sein. Mit dem namensgebenden und lange in China als Forscher tätigen Pater David wird auch besonders ein kultur-historischer Bezug hergestellt.“, erläutert Zoodirektor Dr. Norbert Fritsch.

Durch den Rotary-Club Neunkirchen ist deshalb geplant, ein Benefizkonzert der Bergkapelle Saar gemeinsam mit dem Saarknappenchor in der Gebläsehalle der ehemaligen Neunkircher Hütte, am Sonntag, den 26. März 2017, um 18.00 Uhr durchzuführen.

Dr. Axel Schäfer als Präsident und der ehemalige Neunkircher Oberbürgermeister, Friedrich Decker, als Pressesprecher des Rotary-Club Neunkirchen, aber auch Bürgermeister Jörg Aumann als Vertreter der Kreisstadt Neunkirchen und in seiner Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender der Neunkircher Zoologischer Garten GmbH, sowie Zoodirektor und Geschäftsführer Dr. Norbert Fritsch und der stellvertretende Geschäftsführer Pascal Koch erläuterten die gemeinsamen Planungen und Vorhaben.

 

„Der Club wird gerne den Erlös des Benefizkonzerts in das neue und spannende Projekt des Zoos in der Kreisstadt Neunkirchen einbringen.“, fassen Schäfer und Decker zusammen.

Die Bergkapelle Saar ist dabei mit ihrer fast zweihundertjährigen Historie eines der traditionsreichsten Orchester der Region. Das Orchester gilt als lebendiger Beleg der langen und intensiven Industriegeschichte, die das Saarland über Jahrhunderte hinweg geprägt hat. Die Aktivitäten der Bergkapelle reichen heute von Konzerten und der Mitgestaltung bergmännischer Aktivitäten bis hin zu Rundfunk-, Fernseh- und Tonträgerproduktionen. Das Orchester konnte sich beim Deutschen Orchesterwettbewerb  als eines der führenden deutschen Amateurblasorchester etablieren. Der Saarknappenchor zählt zu den renommiertesten und überregional bekanntesten saarländischen Chören. So symbolisiert das fast 40-köpfige Ensemble, wie sich Tradition mit modernem Denken verbinden lässt. Dabei hat sich das Erscheinungsbild des Chores in den letzten Jahren deutlich gewandelt: vom reinen Bergmannschor ist das Ensemble zu einem modernen Konzertchor geworden, der das ganze Spektrum weltlicher und geistlicher Männerchorliteratur singt, ohne seine Ursprünge zu vergessen oder gar zu verleugnen.

Hintergrund

 

Rotary-Club Neunkirchen

Rotary ist eine weltweite Vereinigung berufstätiger Männer und Frauen. Von seinen Mitgliedern werden herausragende berufliche Leistungen, persönliche Integrität, eine weltoffene Einstellung sowie die Bereitschaft zu gemeinnützigem Engagement erwartet. Toleranz gegenüber allen Völkern, Religionen, Lebensweisen und demokratischen Parteien ist für Rotarier oberstes Gebot. Rotary wurde vor mehr als 100 Jahren in Chicago gegründet und verfolgt seither eine gemeinsame Vision: Rotarier wollen jenen zur Seite stehen, die sich wenig oder nicht selbst helfen können, im lokalen Umfeld der eigenen Gemeinde wie bei internationalen, humanitären Hilfsprojekten. Rotarier spenden Geld – und was manchmal noch wertvoller ist, vor allem bei Berufstätigen, kostbare Zeit für Aufgaben, die ansonsten unerledigt blieben. Rotarier organisieren auch Veranstaltungen, bei denen sie Geld für ihre Projekte sammeln.

Mehr erfahren auch auf der → facebook-Fanpage des Neunkircher Zoos  und unter → Rotary-Club Neunkirchen

Bitte bei Veroeffentlichung als credit - monsieurmaurice.de - angeben. Die Bilder dürfen in direktem positiven Zusammenhang mit dem Neunkircher Zoo honorarfrei veroeffentlicht werden.

(Foto: © monsieurmaurice.de)