Happy Birthday Anusha und Askar!

webAskarAnusharechtsNicole Hartmann

Schneeleopardenzwillinge feiern mit einem Aktionstag am siebten Mai ihren ersten Geburtstag im Neunkircher Zoo

 

Neunkirchen, 26. April 2017 / C. Andres Im Neunkircher Zoo wurden als aufregende Premiere am 7. Mai 2016 letzten Jahres mit einem ungefähren Geburtsgewicht von jeweils 400 Gramm Zwillinge bei den Schneeleoparden geboren. Mittlerweile bringt das Geschwisterpaar Anusha und Askar bereits je ungefähr 20 Kilogramm auf die Waage und feiern in diesem Jahr bereits ihren ersten Geburtstag. Fast ein halbes Jahr mit Livewebcams des Naturschutzbund Deutschland (NABU) e.V. als Botschafter ihrer wildlebenden Verwandten begleitet, gehören die beiden zu den prominentesten tierischen Bewohnern im Zoo in der Kreisstadt Neunkirchen. Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks übernahm die Patenschaft für die Schneeleoparden-Zwillinge und ein Namenswettbewerb mit großer Beteiligung wurde ebenfalls durchgeführt. Auch die Eltern Luisa und Sagar hatten bereits Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer begeistert.

 

Volles Geburtstagsprogramm

Deswegen wird am Sonntag, 7. Mai 2017, von 14:00 – 17:00 Uhr der erste Geburtstag in und um die Schneeleopardenschlucht mit einem Aktionsnachmittag gebührend gefeiert.

An einem Infostand der Neunkircher Zoopädagogik kann man einiges über Schneeleoparden allgemein, aber vor allem über die Zwillinge Anusha und Askar, aber ebenso ihre Eltern Luisa und Sagar erfahren. Selbst Neunkircher Schneeleopardenbuttons basteln ist eine weitere Aktion.

Die Schneeleopardenpfleger bieten zusätzlich um 14.30 und 16.30 Uhr Tierpflegersprechstunden an der Schneeleopardenschlucht an.

Mit von der Partie ist in bewährter Weise auch die NABU Ortsgruppe Neunkirchen mit einem Infostand, Schneeleopardenmasken basteln und einem Quiz zu Schneeleoparden.

Die engagierten Schneeleopardenscouts des Vereins zur Förderung des Neunkircher Zoos – Zooverein e.V. werden Fotos unserer Schneeleoparden zu Gunsten des Neunkircher Zoos anbieten.

 

Geburtstagskinder haben am 7. Mai 2017 freien Eintritt

Als Besonderheit haben alle kleinen und großen Besucher, die am 7. Mai auch Geburtstag haben, gegen Vorlage eines Ausweisdokumentes an diesem Tag kostenfreien Eintritt in den Neunkircher Zoo.

 

Stark gefährdete Geister der Berge

 

Schneeleoparden gelten mit einem weltweiten Bestand von nur noch 4.000 bis 6.400 Tieren laut Roter Liste als „stark gefährdet“. In freier Wildbahn werden die scheuen Großkatzen, die in den kargen Hochgebirgen Asiens zuhause sind, vor allem wegen ihres schönen Fells, aber auch ihrer Knochen gejagt. Letztere sind beliebte Mittel in der Traditionellen Chinesischen Medizin. Außerdem macht der Mensch ihnen und ihren Beutetieren zunehmend den Lebensraum streitig und es kommt immer wieder zu Konflikten mit lokalen Hirten. Daneben bedroht auch der Klimawandel ihren Lebensraum. Der NABU setzt sich seit 18 Jahren erfolgreich für den Schutz von Schneeleoparden in freier Wildbahn ein und konnte bisher signifikant zu einem Rückgang der Wilderei beitragen.

 

Der Abschied naht langsam

Der Neunkircher Zoo setzt sich mit seiner Teilnahme am Europäischen Erhaltungszuchtprogramm (EEP) und Internationalen Zuchtprogramm für Schneeleoparden für die Erhaltung der Art ein.

Nun ist auch von den Koordinatoren der Zuchtprogramme entschieden, in welchen Zoos die Zwillinge zukünftig leben werden und selbst ihren Beitrag zum Arterhalt leisten sollen:

Askar wird voraussichtlich im Sommer 2017 als erster der Zwillinge seinen Geburtsort  Neunkirchen verlassen. Die Reise wird in den Zoo Leipzig in eine ganz neue und ebenso moderne Anlage gehen. Dort ist geplant, dass er auf eine junge, fast gleichaltrige Schneeleopardin als zukünftige Partnerin treffen wird. Anusha bleibt noch bis voraussichtlich Ende diesen Jahres in der Schneeleopardenschlucht. Dann geht es auf den weiteren Transport in den polnischen Zoo in Poznan.  Die beiden Jungtiere gehören zu den nur wenigen im letzten Jahr geborenen und aufgewachsenen Schneeleoparden in europäischen Zoos. Sie sind aufgrund ihrer genetischen Abstammung sehr wertvoll für die Erhaltung ihrer Art. Die Zwillinge können aber noch einige Monate in der Schneeleopardenschlucht im Neunkircher Zoo genießen, bevor der tierische Ernst des Lebens wie in der Natur beginnt, komplett auf eigenen Beinen zu stehen…

 

Mehr erfahren auch auf der → facebook-Fanpage des Neunkircher Zoos

 

Schneeleoparden_Geburtstag_12_04_2017_Online

(Fotos: © Nicole Hartmann & monsieurmaurice.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *